Was ist Zynismus?

Zynismus bezeichnete ursprünglich eine Lebensanschauung und Lebensweise in der Antike. In der jetzigen Umgangssprache bedeutet es eine Haltung, Handlungs- und Denkweise, die von einem beißenden Spott geprägt ist. Sie missachtet deshalb sehr oft und vor allem bewusst die Gefühle anderer Personen.

Sie missachtet zudem auch gesellschaftliche Konventionen. Im Wörterbuch wird der Begriff Zynismus als eine „Haltung zum Ausdruck bringend, die besonders in bestimmten Angelegenheiten, Situationen als konträr, paradox und als jemandes Gefühle missachtend und verletzend empfunden wird.”

Die absichtliche Verletzung

Das Wort beschreibt eine absichtlich verletzende Äußerung, aber auch geistige Einstellung, die menschliche und moralische Werte generell in Frage stellt. Der Zyniker macht sich dabei unbewusst oder bewusst über etwas lustig. In vielen Fällen ist diese Sprache ein Zeichen von Resignation.

Die zynische Aussage kann oft mehr über dessen Sprecher aussagen, als ihm lieb ist. Wer mit Situationen nicht konstruktiv umgehen kann, verfällt oft dieser Geisteshaltung. Doch der Zynismus ist ein spitzer Dolch. Er kann anderen Menschen damit einen Stoß versetzten. Zyniker, also Personen die dem Zynismus verfallen sind, bringen mit ihrer spitzen Zunge andere Menschen zum Schweigen.

Keine Intelligenz

Viele Menschen verwechseln Zynismus mit Intelligenz und Scharfsinnigkeit. Man muss zwar hell im Kopf sein um zynisch sein zu können, doch diesen Menschen fehlt es oft an emotionaler Intelligenz sowie sozialer Kompetenz. Also einer wichtigen Grundlage für friedliches und harmonisches Zusammenleben mit anderen. Es gehört zum Menschsein, dass viele besser sein möchten als ihre Mitmenschen. Dieser Ehrgeiz kann auf unterschiedliche Weise zum Ausdruck gebracht werden, einer davon ist Zynismus.

Zyniker müssen allerdings auch mit einer Retourkutsche kämpfen. Eines ist klar, Menschen die dieser Ausdrucksweise verfallen sind, haben nicht sonderlich viele Freunde. Sie haben zwar immer das Gefühl gegenüber ihren Mitmenschen zu siegen, aber dieser Sieg macht sie sehr einsam.

Abgrenzung von schwarzem Humor

Auch wenn viele Menschen schwarzen Humor oder Ironie mit Zynik vergleichen, handelt es sich dennoch um verschiedene Ebenen. Ironie oder Sarkasmus muss nicht zwingend jemanden verletzen. Während Ironie auch ihre Daseinsberechtigung hat, sind Zyniker Menschen auf deren Meinung man durchaus verzichten kann.

Zynische Sprache ist niemals angebracht, sie vermittelt höchstens das eine, dass der Zyniker keine konstruktivere Möglichkeit gefunden hat, sich zu äußern.

Zyniker haben ein sehr geringes Selbstwertgefühl und können sich nicht in die Lage ihres Gegenübers versetzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *